Sonderhefte

Neben in regulär erscheinenden Magazinen veröffentlichten Artikeln, sowie den von mir geschriebenen Büchern habe ich über die Jahre auch eine Reihe von kompletten Sonderheften produziert. „Produziert“ meint in diesem Zusammenhang den redaktionellen Inhalt von Heft und DVD, sowie je nach Verlag das Erstellen des Satzspiegels (Data Becker). Neben der bereits erwähnten LINUX INTERN, die mit ihrer quartalsmäßigen Erscheinungsweise ebenfalls ein Sonderheft ist und von mir als externer Redakteur bis 04/2010 vollständig produziert wurde, sind das folgende Publikationen:

„Firefox“ (Sonderheft des Open Source Magazins, Data Becker Verlag 2009, einmalig)

„Open Office 3“ (Sonderheft des Open Source Magazins, Data Becker Verlag 2008, einmalig)


LINUX INTERN EXTRA“ (Sonderheft des Open Source Magazin, Data Becker Verlag 2009, einmalig)

Das „Linux-Sonderheft des PC Magazins“ (WEKA Verlag) hat zwischen 2002 und 2010 eine wechselvolle Geschichte hinter sich und änderte in dieser Zeit mehrfach seinen Titel von „PC Magazin Linux“ über „PC!LINUX“ bis zu „linuxlive“. …

…. Das Heft wurde von mir im Zeitraum 2003 bis 2008 unter redaktioneller Verantwortung von Ulrich Rohde und später Jörg Knitter „inhaltlich“ betreut. …

... Während der Projektleitung durch Ulrich Rohde stammten sämtliche Inhalte von mir und meinem Team, spätere Hefte (ab 2008) immer noch zu einem großen Teil. Außerdem habe ich die jeweilige Heft-CD konzeptioniert.

Guten Tag


mein Name ist "Drilling", Thomas Drilling. Ich bin seit 1995 als Freelancer (IT-Consultant, IT-Trainer, IT-Fach-Journalist/Redakteur/Buchautor) tätig. 

"Achtung: Diese Website wird seit 2016 nicht mehr gepflegt und ist nur aus Kompatibilitätsgründen noch bis 2021 am Netz. Aktualisiert wird nur noch der Bereich "Redaktionsbüro / Referenzen".  Aktuelle Informationen über mein Leistungsportfolio finden Sie unter www.drilling-it.de. Ferner betreibe ich die Blog-Seiten www.vmword.com und www.drilling-aws.de."

Doch egal, ob IT-Journalismus. Consulting oder Training, mit meinem über die Jahre aufgebauten Know How verstehe ich mich im Wesentlichen als moderner IT-Spezialist mit den Schwerpunkten Beratung und Training.

Da ich alle nennenswerten historischen IT-Entwicklungen vom Großrechner, über die mittlere Datentechnik (IBM AS/400), Unix (in der Pre-Linux-Ära), Homecomputer (Apple, Commodore, Atari), PCs, PC-Netzwerke, Novell Netware, Linux, Windows-NT, VMware ESX bis zu Amazon Web Services mit erlebt und gestaltet habe - was unter anderem meine Veröffentlichungs-Datenbank illustriert - kenne ich die Nöte, Sorgen, Pläne und Ziele vorrangig kleiner und mittlerer Unternehmen aus vielen Perspektiven.

Studiert habe ich den achtziger Jahren an der Gesamthochschule Kassel sowie der Fachhochschule Bielefeld und mein Diplom im Fach Elektrotechnik-Informationsverarbeitung im Sommer 1992 erworben. Seitdem kamen sukzessive die typischen Hersteller-Zertifizierungen hinzu, wie z. B. RHCSA, RHCE, VCP (VMware Certified Professional), VCAP VMware Certified Advanced Professional) oder AWS Certified Solutions Archtitect und AWS Certified Sysops Administrator hinzu.

Weiter ...